Wölflinge

Wölflinge heißen die Sieben- bis Elfjährigen, die sich Namen und Begriffe für das Leben in der Meute, ihrer Gruppe, aus dem „Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling entliehen haben.
Wie die Romanfigur Mowgli lernen sie, sich in der Gruppe zurecht zu finden, Regeln für das Gruppenleben zu beachten, Aufgaben zu übernehmen, auf andere Rücksicht zu nehmen und tolerant zu sein, aber auch ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen.
Und woran erkennt man einen Wölfling? An seinem gelben Halstuch und am Wolfskopf auf seinem Hemd. 

Unsere Meuten sind die Kojoten und die Huskys. Sie bestehen aus Jungs und Mädchen zwischen 7 und 11 Jahren sowie je 2 Gruppenleitern. Bei unseren Heimabenden gehen wir gerne raus in den Wald oder in den Schlosspark um dort zum Beispiel Spiele zu spielen oder Feuer zu machen. Manchmal gehen wir auch auf der Bille Kanu fahren und wenn es draußen zu ungemütlich ist, bleiben wir auch gerne drinnen und basteln zum Beispiel was oder spielen eben drinnen.
Wir suchen immer nach neuen Mitgliedern, damit wir mehr größere Sachen, wie zum Beispiel Geländespiele, machen können.

Meute „Huskys“
Mädels & Jungs
7-11 Jahre
Montags 17:00 bis 19:00 Uhr
Meute „Kojoten“
Mädels & Jungs
7-11 Jahre
Dienstags 16:45- 18:45 Uhr
Wenn ihr Lust habt, mit zu machen, schreibt uns einfach!